Fahrradstrecken in & um München

Ammer-Amper-Radweg zwischen Fürstenfeldbruck und Dachau

Zur Streckenübersicht

Der Isarradweg ist an Wochenenden und bei schönem Wetter stark befahren. Warum also nicht einmal auf die Amper ausweichen? Münchner:innen haben dabei aber den Nachteil, dass eine „An- und Abreise“ nötig ist. Diese Route beschreibt das Segment zwischen Fürstenfeldbruck und Dachau, bei dem der zusätzliche Weg überschaubar ist.


Vorausschicken möchte ich allerdings, dass durchaus einiges an Steigung auf dieser Strecke zu bewältigen ist. Fährt man die Strecke wie ich flussaufwärts, dann muss man direkt hinter Fürstenfeldbruck durchaus in die Pedale treten. Insgesamt bietet der Ammer-Amper-Radweg (AAR) in diesem Abschnitt eine idyllische Streckenführung; je nach Ausgangspunkt in München ist die Gesamtstrecke allerdings mindestens 55 km lang.

Der gesamte Verlauf des Ammer-Amper-Radwegs ist auf OpenStreetMap oder der eigens eingerichteten Webseite zu finden.

Zur Anreise habe ich den südlich der Nordring-Güterstrecke verlaufenden Fahrradweg gewählt. Dieser verläuft zunächst entlang der Bundesstraße 304 und mündet später im Allacher Forst. Die Strecke kreuzt zwar mehrmals den Autoverkehr, ist aber auch meiner Erfahrung nach deutlich weniger befahren als die nördliche verlaufende Trasse. (Kurz vor Karlsfeld treffen sich beide Strecken im Allacher Forst, so dass die Wahl eine Geschmackssache ist.) Anschließend geht es nördlich auf der Bayernwerkstraße in Richtung Dachau, wo man direkt nach dem Überqueren der Amper nach links abbiegt und auf den AAR stößt (flussaufwärts).

Kurz vor Olching – der AAR führt knapp daran vorbei – kann man einen Zwischenstopp beim Ampersee (siehe Markierung) einlegen. Der See selbst ist zwar zum Schwimmen geeignet, da aber ein Großteil des Ufers für den Campingplatz reserviert ist, muss man sich ein eigenes Plätzchen am Rundweg suchen.

An dieser Stelle sei gesagt, dass der AAR nicht immer nah an der Amper entlang führt, sondern oft auch auf Straßen ohne Radweg. Deswegen kann man z.B. bei Emmering – wenn man ein geländetaugliches Fahrrad hat – vom Weg abweichen und direkt am Wasser fahren. Als Entlohnung entdeckt man teils beeindruckende Flecken, wie zum Beispiel die mittem im Wald gelegenen Überreste der Funktürme von Emmering (siehe Markierung). Um diesen Punkt zu erreichen, muss man jedoch in Esting die Amper queren, so dass man sich südlich des Flusslaufes befindet.1 OpenStreetMap hat recht detaillierte Angaben zur Tauglichkeit der Wege.

Hingewiesen sei auch noch auf den Park Emmeringer Hölzl (siehe Markierung). Dieser Park liegt ebenfalls nicht auf dem AAR, ist aber von beiden Seiten der Amper sehr einfach zu erreichen. Im GPS-Track ist ein möglicher Weg durch den Park markiert. Es bieten sich dort einige Möglichkeiten, die Füße in die Amper zu halten.

Schließlich erreicht man Fürstenfeldbruck und kann dort das Kloster besichtigen. An dieser Stelle habe ich die Etappe beendet und den Rückweg angetreten. Es ging aufwärts via Gelbenholzen nach Biburg und Wagelsried, danach ein kurzes Stück an der Bundesstraße 2, um nach Puchheim zu gelangen. Ab da habe ich mich von meinem Navigationsgerät leiten lassen und die kürzeste Route nach Hause genommen. Wer hier noch Lust auf einen landschaftlich schönes Waldstück hat, kann hinter Puchheim in die Aubinger Lohe abbiegen. Kaum zu glauben, dass diese Stelle (siehe Markierung) bereits zu München gehört.

Varianten

Verknüfungen

Sowohl auf dem Hin- als auch Rückweg habe ich die Würm gequert; dadurch lässt sich eine Ringstrecke fahren (siehe auch die Streckenbeschreibung für die Würm zwischen Dachau und Pasing).

Der ADFC Fürstenfeldbruck pflegt eine Webseite mit Verknüpfungen des AAR.

Galerie

Leider habe ich nur wenige Fotos während meiner Fahrten auf dieser Strecke gemacht, daher zeige ich hier auch fremde Bilder.

Quellen
  1. Unglücklicherweise sind die Überreste nicht in OpenStreetMap als POI eingetragen. Die Geokoordinaten sind: 48.1841/11.2913. Google Maps hat einen bebilderten Eintrag; der direkt daneben liegende Waldweg ist mit einem ATB gut befahrbar. 

Karte

Tracks

Hinweis

Der hier angegebene Streckenverlauf ist ein persönlicher Erfahrungsbericht. Ich übernehme keine Verantwortung für die Eignung oder Beschaffenheit. Alle Angaben ohne Gewähr.